Affäre um Elsterradweg: Vogtlandkreis erkennt Urteil an

Der Streit um den Elsterradweg zwischen dem Vogtlandkreis und einer Naturschutzvereinigung ist zu Ende. Der Landkreis akzeptiert das Urteil des Oberverwaltungsgerichts in Bautzen vom November, dass der zwei Kilometer lange Abschnitt zwischen Bad Elster und Adorf illegal ist.

Die Beschwerde von Anfang Januar nehme das Landratsamt zurück, teilte die Behörde überraschend mit. Der Landkreis sperrt jetzt den Elsterradweg und muss ihn anschließend zurückbauen. Weil es bis heute kein Planfeststellungsverfahren gibt, handelt es sich um einen Schwarzbau.

Den Radweg hat das Landratsamt 2013 in ein Naturschutzgebiet bauen lassen. Bereits in erster Instanz hatte das Verwaltungsgericht Chemnitz festgestellt, dass der Bau rechtswidrig war. Der Vogtlandkreis hatte daraufhin den Rechtsstreit durch alle Instanzen geführt.