AfD in Rehau klagt: Ziel ist der Einzug in die Ausschüsse

Schon Anfang Mai hatte es Wirbel im Stadtrat in Rehau gegeben. Die Wahl der stellvertretenden Bürgermeister musste das Gremium wiederholen, weil der AfD-Kandidat unberechtigt ausgeschlossen war. Jetzt sorgt die Rehauer AfD erneut für Schlagzeilen. Sie klagt vor dem Verwaltungsgericht Bayreuth, weil sie es in keinen Ausschuss geschafft hat. Der Stadtrat hatte zuvor ein neues Wahlsystem für die Ausschüsse beschlossen. Die AfD will erreichen, dass die Stadt wieder zu den alten Regeln zurückkehrt. Dadurch hätte sie Sitze in den meisten Ausschüssen sicher.