© Uwe Anspach

Ärztetag in Hof: Mehr Medizin-Studienplätze gefordert

Auf einen Termin beim Arzt müssen wir manchmal mehrere Wochen warten. Allerdings können wir froh sein, wenn es im Ort überhaupt einen gibt. In den nächsten Jahren könnte sich der Fachkräftemangel noch verschlimmern, befürchtet die bayerische Landesärztekammer. Kammerpräsident Gerald Quiterrer hat jetzt zusätzliche Studienplätze für Medizin gefordert. Die Forderung wird auch Thema beim Bayerischen Ärztetag sein, der am kommenden Wochenende in Hof stattfindet.

Als problematisch sieht Quitterer den steigenden Anteil der Teilzeitbeschäftigten, den drohenden Ruhestand der Ärzte aus der ‚Babyboomer‘-Generation und die alternde Bevölkerung, die mehr Versorgung benötigt. Beim Bayerischen Ärztetag wird es aber auch um die Homöopathie gehen. Das Landes-Ärzteparlament wird entscheiden, ob Mediziner in Bayern weiterhin offiziell die Zusatzbezeichnung «Homöopathie» erwerben können.