© Daniel Karmann

Adler Mannheim gewinnen gegen Straubing Tigers

Mannheim (dpa) – Auch dank Torhüter-Rückkehrer Felix Brückmann hat Titelmitfavorit Adler Mannheim sein zweites Saisonspiel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewonnen. Mit 3:0 (0:0, 1:0, 2:0) setzten sich die Mannheimer am Samstag gegen die Straubing Tigers durch. Die Gäste aus Niederbayern ließen gute Chancen aus und scheiterten an Torwart Brückmann, der in seinem ersten DEL-Einsatz nach seinem Wechsel aus Wolfsburg zurück nach Mannheim ohne Gegentreffer blieb.

«Für mich persönlich hat es Spaß gemacht. Schade, dass die Halle leer ist», sagte der 30 Jahre alte Nationaltorhüter Brückmann bei MagentaSport: «Ich glaube, wir haben ein bisschen gebraucht, um ins Spiel zu kommen. Wir haben vielleicht nicht besonders gut gespielt, aber gut gekämpft.»

Wolf, Olympia-Zweiter von 2018, schoss die Mannheimer im zweiten Drittel in Führung, als er den Puck nach einem Schuss von Nationalverteidiger Denis Reul ins Tor stocherte (28. Minute). Für die Entscheidung sorgten Mitte des Schlussdrittels Tommi Huhtala (49.) und Jason Bast (51.).

In ihrem ersten Saisonspiel hatten sich die Mannheimer mit 5:1 gegen die Nürnberg Ice Tigers behauptet. Die Straubing Tigers waren mit einem 3:4 nach Penaltyschießen gegen den EHC Red Bull München in die Spielzeit gestartet, die aufgrund der Corona-Krise drei Monate später als geplant losgegangen war.