© Jens Büttner

Acht Verletzte nach Frontalzusammenstoß von Kleinbus und Pkw

Neustadt bei Coburg (dpa/lby) – Beim Frontalzusammenstoß eines Kleinbusses mit einem Pkw sind in Oberfranken fünf Schulkinder und drei Erwachsene schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben geriet der 50-jährige Kleinbus-Fahrer am Freitagmittag in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende 52 Jahre alte Pkw-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen. Im Kleinbus saßen außer dem Fahrer noch fünf Schulkinder und deren Betreuerin. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurden beide Fahrzeuge gegen die Leitplanke und in den Straßengraben geschleudert.

Der 52-Jährige wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde ins Krankenhaus geflogen, auch alle Insassen des Kleinbusses wurden ins Klinikum gebracht. Die Straße musste mehrere Stunden gesperrt bleiben. Zur Klärung des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.