Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr., © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Acht Katzen in München vor Feuer gerettet

Acht Katzen sind von der Feuerwehr in München aus einer brennenden Wohnung gerettet worden. Das Feuer war am Samstag in der Küche ausgebrochen und blieb auf diese begrenzt, weshalb es schnell gelöscht werden konnte, wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte. Zeitgleich zu den Löscharbeiten rettete die Feuerwehr die Tiere. Zwei von ihnen mussten anschließend mit Sauerstoff versorgt werden, bevor sie zum Tierarzt gebracht wurden. Die Bewohnerin konnte die Wohnung selbstständig verlassen und blieb unverletzt, es entstand jedoch ein Schaden von rund 30.000 Euro. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst nicht bekannt.