© Karl-Josef Hildenbrand

Ab Dienstag: Bayern will 2G für Gastronomie und Beherbergung

Ab Dienstag soll in Bayern für Gastronomie und Beherbergung die 2G-Regel gelten. Heißt: Zutritt künftig nur noch für Geimpfte und Genesene. Das hat der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek heute in München gesagt. Zudem forderte Holetschek den Bund auf, eine Rechtsgrundlage für die 2G-Plus-Regelung zu schaffen. Die soll in Clubs und Diskotheken gelten. Dabei müssten sich Geimpfte und Genesene vor Eintritt nochmals testen. Bis es eine Rechtsgrundlage vom Bund gibt, soll es ab Dienstag eine freiwillige 2G-Plus-Regel geben.
Die Betreiber können eine freiwillige 2G-Plus-Regel für ihr Geschäft einführen, oder es gilt 2G. Dann muss in den Räumen aber verpflichtend eine FFP2-Maske getragen werden.