A93: Kleintransporter kippt um

Nicht angepasste Geschwindigkeit war am Morgen Ursache für einen Unfall auf der A93. Der Fahrer eines Kleintransporters geriet zwischen den Anschlussstellen Schönwald und Selb Nord ins Schleudern – in der Folge rutschte er mit seinem 3,5-Tonnen schweren Fahrzeug gegen die Böschung und kippte um. Der Fahrer zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Die rechte Spur in Richtung Regensburg war während der Unfallaufnahme und der Abschlepparbeiten gesperrt. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf rund 16.000 Euro.