A93 bei Trogen: Motorradfahrer mit 225 Sachen unterwegs

Immer wenn Baustellen, Engstellen oder Übergänge auf Autofahrer zukommen, gibt es auf Autobahnen sogenannte „Geschwindigkeitstrichter“, die das Tempolimit schrittweise in Etappen herunter setzen. Viele Verkehrsteilnehmer nehmen das aber nicht immer so ganz genau, wie jetzt wieder eine Kontrolle auf der A93 bei Trogen gezeigt hat.

Der schnellste Temposünder war ein Motorradfahrer, der 225 Stundenkilometer auf dem Tacho hatte. Erlaubt waren nur 100. Der Biker ist nun erstmal für drei Monate seinen Führerschein los, teilt die Polizei mit. Außerdem kostet ihn der Temporausch 600 Euro Strafe.