© Holger Hollemann

88-Jähriger stirbt nach Verkehrsunfall

Langenzenn (dpa/lby) – Nach einem schweren Verkehrsunfall in Mittelfranken ist ein 88-Jähriger seinen Verletzungen erlegen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, starb der Mann am Vortag im Krankenhaus. Der 88-Jährige war knapp zwei Wochen zuvor auf der Bundesstraße 8 bei Langenzenn (Landkreis Fürth) unterwegs gewesen, als er aus bisher ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abkam. Hierbei touchierte er mehrere Leitpfosten, stieß frontal gegen einen Baum und rutschte dann mit seinem Fahrzeug eine steile Böschung hinunter. Der 88-Jährige und seine 83 Jahre alte Beifahrerin wurden schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht, wo er am Donnerstag starb. Seine Begleiterin war am Freitag noch in der Klinik.