© Maurizio Gambarini

75. Jahrestag Nürnberger Prozesse mit Ehrengast Steinmeier

Nürnberg (dpa) – Mit einem Festakt begeht die Stadt Nürnberg am 20. November den 75. Jahrestag des Beginns der Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse. Als Ehrengast wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erwartet, wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte. Die Festveranstaltung wird im historischen Saal 600 des Nürnberger Justizpalastes stattfinden – dort, wo einst auch der Hauptkriegsverbrecherprozess abgehalten wurde.

Vom 20. November 1945 an hatten sich erstmals in der Weltgeschichte führende Repräsentanten eines Staates für ihre Verbrechen vor einem internationalen Gericht verantworten müssen. 24 ranghohe NS-Vertreter, darunter Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß, NS-Rüstungsminister Albert Speer und NS-Luftfahrtminister Hermann Göring standen vor Gericht, das aus Juristen der vier Siegermächte zusammengesetzt war. Der «Jahrhundertprozess» war nach knapp einem Jahr mit zwölf Todesurteilen, drei lebenslangen sowie vier langjährigen Freiheitsstrafen und drei Freisprüchen zu Ende gegangen.