Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat eine Rede vor dem portugiesischem Parlament gehalten., © Efrem Lukatsky/AP/dpa

72. Sudetendeutscher Tag in Hof: Preis für ukrainischen Präsident Selenskyj

Am Pfingstwochenende Anfang Juni finden in Hof Veranstaltungen rund um den 72. Sudetendeutschen Tag statt. Highlight ist die Verleihung des Karls-Preises der Sudetendeutschen Landsmannschaft. Hierbei wird neben dem Preis aus dem Jahr 2020 auch der diesjährige Preis verliehen. Die Würdigungen gehen an den rumänischen Staatspräsidenten Johannis und den ukrainischen Präsidenten Selenskyj. Das geht unter anderem aus der Programmvorschau für das Event hervor. Über 75 Jahre nach der Vertreibung der Sudetendeutschen, seien in Europa wieder Millionen unschuldiger Menschen gewaltsam gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Die Sudetendeutschen bewege das Schicksal der Ukrainer daher in besonderer Weise, teilt Bernd Posselt, Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe und Bundesvorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft, mit.
Zum Sudetendeutschen Tag in Hof werden auch der bayerische Ministerpräsident Söder, die bayerische Staatsministerin Ulrike Scharf und Vertreter der Bundesregierung erwartet.