© Fabian Sommer

Vier statt sechs Wochen: Kürzerer Corona-Impfabstand in Hof

Mitten in der dritten Corona-Welle hat das Hofer Impfzentrum zeitweise 600 Menschen am Tag geimpft, jetzt sind es nicht einmal mehr 100 Erstimpfungen täglich. Diejenigen, die sich jetzt zum ersten Mal mit Moderna oder Biontech impfen lassen, müssen dafür nicht mehr so lange auf die Zweitimpfung warten.
Impfzentrumsleiter Thomas Hertel:

Für die Schüler, die sich am Freitag oder Samstag bei den speziellen Aktionen in der Freiheitshalle oder dem Impfzentrum impfen lassen, liegen sogar nur drei Wochen zwischen beiden Spritzen. So sollen die Jugendlichen rechtzeitig zu den Sommerferien Ende Juli vollständig geimpft sein.