Stadt und Landkreis Hof: Impf-Fahrplan im Kampf gegen Corona

Etwa 11 Prozent der Bevölkerung in Stadt und Landkreis Hof sind bereits geimpft. Neben den Impfzentren können sich die Bürger*innen zusätzlich in zwölf Hausarztpraxen impfen lassen. Stadt und Landkreis Hof haben nun einen Impf-Fahrplan festgelegt.

Im Impfzentrum sollen zunächst alle angemeldeten Personen über 80 Jahren geimpft werden – bis Ende der Woche könnten die Verantwortlichen damit durch sein. Ab jetzt können sich alle über 70-jährigen einen Termin holen. Außerdem sollen in Abhängigkeit der Lieferungen noch mehr Hausärzt*innen eingebunden werden. Der Hofer Landrat Oliver Bär:

Das bedeutet, dass sie die Impfreihenfolge individuell festlegen dürfen. Später sollen auch Betriebsärzte eingebunden werden. Außerdem sollen bei den Impfungen auch weitere Lehrkräfte und Erzieher*innen berücksichtigt werden.