© Friso Gentsch

52-Jähriger in See ums Leben gekommen

Herrsching (dpa/lby) – Beim Schwimmen im oberbayerischen Ammersee ist ein 52-Jähriger ums Leben gekommen. Der Fürstenfeldbrucker wurde von einer Zeugin am Samstagmorgen leblos im Wasser entdeckt, wie die Polizei am Sonntagmittag mitteilte. Die alarmierte Wasserwacht konnte jedoch nur noch den Tod des Schwimmers feststellen. Die Todesursache wird noch ermittelt. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei bislang aus.