5000 neue Informatiker für den Fortschritt: Reaktionen von Fichtner und Lehmann

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder spricht von der Champions League des technologischen Fortschritts. Er will Bayern auf diesem Forschungsgebiet auf ein neues Level heben und plant Milliardeninvestitionen. Ein wichtiger Baustein in seinen Plänen ist die Hochschule Hof.

Jürgen Lehmann, der Präsident der Hochschule Hof, sagt gegenüber Radio Euroherz, dass das eine großartige Ankündigung des Ministerpräsidenten sei. Er hofft, dass sein Vorhaben in personeller, sowie finanzieller Art unterstützt wird. In Bayern seien es rund 22.000 Informatiker, die fehlen. In den nächsten Jahren, so Lehmann weiter, käme zudem die Problematik hinzu, dass immer mehr Menschen in die digitale Welt hinübergeführt werden würden – die auch Wissen der Informatik benötigen. Alles in allem unterstützt er das Vorhaben von Söder.

Auch der Hofer Oberbürgermeister Harald Fichtner freut sich über die Initiative für Bayern. Er sagt gegenüber Radio Euroherz, dass das die Hochschule stärke. Mehr Studienplätze würden mehr Studenten bringen. Diese wiederum schaffen Arbeitsplätze, da sie Dozenten und Professoren brauchen.