© Jens Büttner

350.000 Euro Schaden: Dachstuhl in Pfaffenreuth brennt

Dicker Rauch ist am Abend aus einem Doppelhaus in Pfaffenreuth gequalmt. In einer Hälfte war ein Brand ausgebrochen, die Feuerwehr war bis in die Nacht mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Einsatzkräfte mussten den Teil des Dachs abreißen, um zu verhindern, dass die Flammen auf die andere Hälfte übergreifen. Alle Bewohner konnten sich rechtzeitig nach draußen retten, verletzt hat sich niemand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 350.000 Euro. Die Kripo Hof ermittelt jetzt, was das Feuer ausgelöst hat.