© Tobias Hase

3:1 gegen Leverkusen: Bayern-Sieg vor der Champions League

München (dpa) – Serienmeister FC Bayern München hat seinen Topstart in der Fußball-Bundesliga gegen die Fehlstarter von Bayer Leverkusen fortgesetzt. Vier Tage vor dem Champions-League-Auftakt in Portugal gegen Benfica Lissabon hatte der Tabellenführer beim matten 3:1 (2:1) wenig Mühe mit dem Null-Punkte-Team von Bayer-Coach Heiko Herrlich. Die Gäste verloren am Samstag neben den Punkten auch noch Karim Bellarabi durch Platzverweis (80.). Der Ex-Nationalspieler war gerade sieben Minuten auf dem Platz, als er nach einem groben Foulspiel an Rafinha, der verletzt vom Platz musste, die Rote Karte sah.

Leverkusen ging in einer spielerisch weitgehend armseligen Partie vor 75 000 Zuschauern in der Münchner Arena durch einen von Wendell in der Wiederholung verwandelten Foulelfmeter in Führung (5. Minute). Hinten fehlte es den defensiv ausgerichteten Gästen jedoch an der nötigen Stabilität und Zweikampfstärke. Der später schwer am Knie verletzte französische Weltmeister Corentin Tolisso (10.) und Arjen Robben (19.) konnten die Partie schnell wenden. Der eingewechselte James Rodríguez erhöhte mit einem Kopfball noch auf 3:1 (89.). Neun Punkte, 9:2 Tore – der Rekordmeister ist national auf Kurs.