250 Tonnen-Lieferung: Münchberger Umspannwerk soll fit werden für den Ostbayernring

Das Umspannwerk in Mechlenreuth bei Münchberg ist ein wichtiger Knotenpunkt in der Stromversorgung für Oberfranken, jetzt wird er aufgerüstet. Er bekommt einen neuen, 250 Tonnen schweren Transformator und wird fit gemacht für die aufgerüstete Fernleitung Ostbayernring. Der technische Aufwand dafür ist riesig.

Nach Informationen von Netzbetreiber Tennet soll ein Schwertransport kommende Woche per Schiene eintreffen. Um ihn dann bis zum Münchberger Umspannwerk zu bekommen, muss ein altes Anschlussgleis reaktiviert werden. Das liegt aber unter dem Straßenbelag und muss erst wieder freigelegt werden. Das soll von heute bis Donnerstag passieren, dann kann der Spezialtransport anrollen. Dafür ist in Münchberg ab heute die Südumgehung gesperrt – eine Umleitung ist ausgeschildert.