© Magwas

20 Jahre Plauener Tafel: Fördermaßnahmen auch weiterhin benötigt

Seit 20 Jahren unterstützt die Plauener Tafel Menschen in Not. Im „Sozialen Kompetenzzentrum“ können sich Bedürftige nicht nur Lebensmittel, sondern beispielsweise auch Kleidung abholen. Zum Jubiläum haben Plauens Bürgermeister Steffen Zenner und Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas über die Zukunft der Einrichtung gesprochen.

Durch die coronabedingten Einschränkungen hat die Tafel alternative Angebote, wie zum Beispiel das Tafel Mobil ins Leben gerufen. Dieses versorgt diejenigen, die sich die Lebensmitteln nicht mehr persönlich im Kompetenzzentrum abholen können. Unterstützt wird das ganze unter anderem über die Sonderförderung „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern“ vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung. Im Gespräch hat die Geschäftsleiterin des Zentrums  – Konstanze Schumann – darum gebeten, den Förderungszeitraum an die bestehende Pandemie anzupassen. Bisher seien die Mittel laut Bundestagsabgeordneter Yvonne Magwas, nur für wenige Wochen abrufbar.