Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens., © David Inderlied/dpa/Symbolbild

17 Menschen drängeln sich in Kleinbus: Anzeigen

Einen völlig überfüllten Kleinbus hat die Polizei in Kempten gestoppt. In den Neunsitzer hätten sich 17 Menschen gequetscht – darunter elf Kinder, sagte eine Sprecherin am Montag. Die Eltern und der Fahrer müssen nun mit Bußgeldern rechnen – auch deshalb, weil einige von ihnen keine Sicherheitsgurte getragen hätten. Vier Insassen des Kleinbusses wurden wegen illegalen Aufenthalts angezeigt. Sie hatten den Angaben zufolge keine Reisepässe dabei.