© Patrick Seeger

14-Jähriger baut betrunken Autounfall

Weiden (dpa/lby) – Ein Teenager aus Weiden hat in der Halloween-Nacht betrunken das Auto einer Bekannten kaputtgefahren. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der 14-Jährige den Schlüssel aus der Jacke der Bekannten genommen und war losgefahren. Seine Fahrt dauerte allerdings nicht lange. «Vermutlich aufgrund der Kombination von fehlender Fahrfähigkeit und Alkohol» sei er nach nur 100 Metern mit der Vorderachse gegen einen Bordstein gestoßen, hieß es in der Polizeimitteilung. Dabei wurde die Achse des Autos herausgerissen. Ein Atemalkoholtest bei dem Schüler ergab nach Polizeiangaben einen Wert von knapp einem Promille. Er wurde seinen Erziehungsberechtigten übergeben und muss sich jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unbefugten Gebrauchs eines Kraftfahrzeugs verantworten.