© Kai Losert

13 Monate für 11 Kabinen: Spatenstich für Bau an der Netzsch-Arena ist erfolgt

In der Netzsch-Arena in Selb ist es momentan ruhig, der Eishockey-Betrieb macht ja gerade Pause. Hinter der Halle ist aber einiges los, dort sind Bagger angerollt. Mit einem Spatenstich ist heute auch der offizielle Startschuss für den Bau eines neuen Gebäudes gefallen. Insgesamt elf Kabinen sind hier für die Sportler der Selber Wölfe vorgesehen, plus Räume für die Betreuer und Physios. Dazu kommen noch Kabinen für den Nachwuchs und Wechselkabinen für die weiteren Sportarten im Verein. Vorstand Jürgen Golly:

Die weiteren Planungen sehen künftig auch eine zentrale Technikversorgung auf dem Gelände vor und beispielsweise auch ein Fitnessstudio, das auch für andere gedacht ist. Ein privater Träger finanziert die gut 4,2 Millionen Euro. In 13 Monaten soll der Neubau dann bezugsfertig sein.