© Marcel Kusch

1. FC Nürnberg wohl ohne Mühl

Nürnberg (dpa/lby) – Ein erneuter Umbau des Abwehrzentrums ist für den abstiegsbedrohten 1. FC Nürnberg im Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 wahrscheinlich keine Option. Innenverteidiger Lukas Mühl muss wegen eines grippalen Infektes mit dem Training aussetzen und dürfte damit für den Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr) keine personelle Alternative sein, wie Trainer Michael Köllner am Donnerstag berichtete.

In der Abwehrzentrale dürften damit wie schon beim 1:3 zum Rückrundenstart gegen Hertha BSC Georg Margreitter und Ewerton auflaufen. Außenverteidiger Robert Bauer ist nach einem Muskelfaserriss auch noch nicht wieder einsatzfähig. Zudem klagt Mittelfeldspieler Patrick Erras über muskuläre Probleme.

Köllner bereitet sein seit zwölf Punktspielen siegloses Team über die komplette Woche in nicht-öffentlichen Einheiten auf die «schwierige Aufgabe» in Mainz vor. «Der Geist der Mannschaft ist absolut intakt», versicherte der Coach. Den FCN (11 Punkte) trennen vom Tabellenelften Mainz bachtliche 13 Zähler. Das Hinspiel in Nürnberg endete 1:1.