© Daniel Karmann

1. FC Nürnberg reagiert: Vertrag für Torhüter Dornebusch

Nürnberg (dpa/lby) – Der 1. FC Nürnberg hat auf seine Torhüter-Misere reagiert und den vereinslosen Felix Dornebusch verpflichtet. Wie der fränkische Fußball-Zweitligist am Montag mitteilte, erhält der 25-Jährige einen Vertrag bis zum Saisonende. Nach den teils schweren Verletzungen von Christian Mathenia (Kniescheibenbruch), Patric Klandt (Achillessehnenriss), Andreas Lukse (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Jonas Wendlinger (Schambeinentzündung) stand zuletzt der erst 18 Jahre alte Nachwuchs-Keeper Benedikt Willert zwischen den Pfosten, blieb aber nicht fehlerlos.

«Ich bin dem FCN dankbar für diese Gelegenheit und werde alles geben, das in mich gesetzte Vertrauen zu erfüllen», wurde Dornebusch zitiert. «Felix hat mehrere Einheiten bei uns mittrainiert, uns überzeugt und gezeigt, dass er die Qualität besitzt, uns weiter zu helfen», erklärte Nürnbergs Sportvorstand Robert Palikuca.

Dornebuschs Vertrag beim Ligarivalen VfL Bochum war im Sommer ausgelaufen. Der Torwart könnte schon im Franken-Derby am Sonntag gegen die SpVgg Greuther Fürth zum Einsatz kommen.