Ein Spielball der 2. Bundesliga liegt auf dem rasen., © Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

1. FC Nürnberg gewinnt erstes Testspiel in Aschaffenburg

Der 1. FC Nürnberg hat bei schweißtreibenden Temperaturen sein erstes Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison gewonnen. Der «Club» siegte am Samstag beim Fußball-Regionalligisten Viktoria Aschaffenburg mit 2:0 (1:0).

«Für das erste Testspiel war es ein guter Auftakt, aber wir haben auch gesehen, dass wir an ein paar Dingen arbeiten müssen», analysierte Klauß. Seine Mannschaft habe trotz ihrer Dominanz zwar zu wenige Torchancen kreiert. «Die Tore hingegen waren schön herausgespielt, auch aus den Räumen, die wir vorher besprochen und trainiert hatten», sagte der 37-Jährige.

Für die Elf von Trainer Robert Klauß traf der hochgelobte Angreifer Leonardo Vonic (18) nach einem Spielzug über die linke Seite in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum 1:0 für die Gäste.

Auch der zweite Treffer wurde über die linke Seite eingeleitet: Aschaffenburgs Benjamin Baier lenkte eine Hereingabe von Lukas Schleimer, die für Manuel Schäffler gedacht war, unglücklich ins eigene Gehäuse (50.). «Es war sehr heiß. In der Halbzeit haben wir komplett durchgewechselt, das war wichtig», sagte Klauß. «Am Ende haben wir 2:0 gewonnen, das war okay.»

Innenverteidiger Florian Hübner zeigte sich insgesamt «zufrieden», hatte sich im ersten Testspiel aber mehr Torgefahr von seinem Team erhofft. «Am Anfang ist es immer schwer, Erkenntnisse rauszukriegen. Es gilt eher Minuten zu sammeln und nach der Pause in den Rhythmus zu kommen», erklärte Hübner.

Auch die Neuzugänge durften sich vor den Augen von Sportvorstand Dieter Hecking erstmals im Spiel zeigen. Der «Club» startet in vier Wochen beim FC St. Pauli in die neue Spielzeit. Das Testspiel fand anlässlich der 120-Jahr-Feier der Aschaffenburger statt.