© Sebastian Kahnert

1. FC Heidenheim gegen Fürth mit Abwehrspieler Wittek

Heidenheim (dpa/lsw) – Der Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim kann im Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) wieder auf Abwehrspieler Mathias Wittek setzen. Der 29-Jährige wird nach seiner Bänderverletzung zumindest erstmals seit dem ersten Spieltag wieder im Kader des FCH stehen, wie Trainer Frank Schmidt am Freitag sagte. «Jetzt wollen wir endlich den ersten Heimsieg holen. Aber wir wissen, dass Fürth gut drauf ist», sagte Schmidt über den Tabellenzweiten. Die Fürther sind in dieser Saison noch ohne Niederlage.

Fraglich ist noch, ob der zuletzt kranke Mittelfeldspieler Sebastian Griesbeck rechtzeitig fit wird. Zudem hat Robert Andrich leichte Adduktorenprobleme, wird laut Schmidt aber vermutlich spielen können. Unabhängig davon ist der Coach zuversichtlich. «Bei uns stimmt die Leistung, nur die Effektivität nicht», sagte er. «Wir können nicht mehr machen, wir müssen nur ein paar Dinge besser machen.»