Zu schnell bei Regen: Unfall mit mehreren Fahrzeugen bei Berg

Zu schnelles Fahren auf nasser Straße war der Grund für einen folgenschweren Unfall gestern auf der A9 bei Berg. Dort war ein 50-jähriger in einer Kurve ins Schleudern geraten und gegen die Mittelleitplanke geprallt. Eine folgende Autofahrerin konnte nicht mehr ausweichen; ihr VW wurde ebenfalls beschädigt. Deutlich schlimmer erging es aber einem BMW-Fahrer aus dem Landkreis Hof. Denn: auch er war offenbar deutlich zu schnell unterwegs, erkannte den Unfall zu spät, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich mehrfach. Er und seine zwei Insassen wurden bei dem Unfall verletzt. Der Gesamtschaden liegt bei fast 40.000 Euro. Die Rettungskräfte waren fast drei Stunden im Einsatz, die A9 in beiden Richtungen für die Zeit der Bergung nur einspurig befahrbar.

(Foto: NEWS5)