© Maja Hitij

Würzburger Kickers trennen sich 2:2 von Meppen

München (dpa/lby) – Die Würzburger Kickers haben sich zum Start in die neue Saison der 3. Fußball-Liga mit einem Punkt benügen müssen. Der Absteiger trennte sich 2:2 (0:1) von Aufsteiger SV Meppen. Die Franken gerieten durch Martin Wagner (26. Minute) in Rückstand. Patrick Göbel (57.) und Björn Jopek (60.) sorgten für eine 2:1-Führung. Doch Meppens Joker Benjamin Girth (81.) rettete dem Aufsteiger einen Punkt.

Trainer Stephan Schmidt war «bedingt zufrieden» mit dem Remis. «Wir haben einfach schwer ins Spiel gefunden», sagte der Nachfolger von Bernd Hollerbach. «Wir spielen eine fantastische zweite Halbzeit, die geschmälert wird durch das Gegentor.» Dass das Team nach 0:1 so gut zurückgekommen sei, spreche für Moral und Mentalität der Mannschaft.

Kapitän Sebastian Neumann haderte etwas mit dem 2:2. «Wir haben nach den ersten 30 Minuten Ball und Gegner laufen lassen», sagte er. «Das 2:2 war natürlich bitter und unnötig. Wir müssen uns noch finden und daran müssen wir weiter arbeiten.» Die Würzburger treten nach dem nur einjährigen Gastspiel in Liga zwei mit einem weitgehend neuen Team an, nur sieben Profis sind geblieben.