Wodkaflasche im Rucksack: Polizei greift sturzbetrunkene Jungs in Wunsiedel auf

Schürfwunden an den Beinen und eine fast leere Wodkaflasche im Rucksack: Die Polizei hat am Nachmittag zwei Jungs – elf und 14 – sturzbetrunken auf einem Fahrradweg in Wunsiedel angetroffen. Sie waren so betrunken, dass sie wohl immer wieder von ihren Rädern gefallen waren. Mit einer Alkoholvergiftung ging’s für beide in die Kinderklinik nach Hof.

Für die Polizei ist die Arbeit damit noch nicht beendet. Sie ermittelt jetzt, wer ihnen den Wodka gegeben hat. Wer dazu was weiß oder etwas zu den Fahrradstürzen sagen kann, soll sich bei der Polizei in Wunsiedel melden.