Wildschweinschäden und Schweinepest: Landkreis Wunsiedel hat Notfallplan erarbeitet

Die Wildschweinpopulation in der Region wird immer größer – und damit auch die Schäden, die die Tiere anrichten. Doch wer kommt dafür auf? Darüber haben die oberfränkischen Landräte am Dienstagabend auf dem Landkreistag in Weißenstadt beraten. Eine Lösung gibt es bereits im Falle der afrikanischen Schweinepest. Die ist ja in Tschechien vor einiger Zeit ausgebrochen – und könnte jederzeit auch die Euroherz-Region erreichen. Der Notfallplan liegt schon in der Schublade – zum Beispiel im Landratsamt Wunsiedel:

So Landrat Karl Döhler. Er betonte aber auch, dass in Tschechien gerade hart daran gearbeitet wird, dass dieser Fall nicht eintritt.