Tourismus in Oberfranken: langsam aber stetig geht’s nach oben

Es ist nur ein leichtes Plus, aber der Trend ist offenkundig weiterhin positiv. Vergleicht man das erste Halbjahr 2017 mit dem des Vorjahres, dann sind erneut mehr Touristen nach Oberfranken gekommen und haben auch länger hier bei uns übernachtet. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Bayerischen Landesamts für Statistik hervor. Demnach liegt der Zuwachs bei den Ankünften bei 1,2 Prozent, bei den Übernachtungen bei 1,5 Prozent. Im bayernweiten Vergleich schneidet Oberfranken mit diesen Zahlen aber eher schwach ab. Schaut man auf ganz Bayern liegt das Plus bei 4,7 beziehungsweise 3,1 Prozent.