Tödlicher Badeunfall im Hofer Freibad: Betreuerin heute vor Gericht

Das Sommerwetter nutzen viele Menschen, um ihre Zeit am Badesee oder im Freibad zu verbringen. Leider kommt es dort auch immer wieder zu schlimmen Badeunfällen. Wie heute vor einem Jahr im Hofer Freibad. Dort ist ein 8-jähriger Junge ertrunken.

Seine Betreuerin, die damals mit ihm und anderen Schülern im Schwimmbad war, muss sich deswegen heute vor dem Amtsgericht in Hof wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Ob die Frau ihre Aufsichtspflicht verletzt hat, wird im Prozess geklärt. Eins steht aber schon fest: Das Becken war für den achtjährigen Jungen zu tief, er hätte nicht hinein gedurft.

Ein Urteil soll bereits heute fallen. Sollte die Betreuerin für schuldig befunden werden drohen ihr bis zu 5 Jahre Haft.

© Stadtwerke Hof GmbH