© Marijan Murat

Tennisspielerin Siegemund verpasst Australian Open

Stuttgart (dpa) – Tennisspielerin Laura Siegemund plant für das kommende Frühjahr ihr Comeback, die Australian Open im Januar kommen nach einem Kreuzbandriss aber noch zu früh für die Schwäbin. Den Jahresauftakt bei dem Grand-Slam-Turnier vom 15. bis 28. Januar in Melbourne werde sie verpassen, sagte die 29-Jährige aus Metzingen der «Stuttgarter Zeitung» und den «Stuttgarter Nachrichten» (Mittwoch). «Ich habe mir jetzt mal das Frühjahr als Ziel gesteckt. Ich möchte mich jedoch nicht unter Druck setzen und sagen, bei diesem oder jenem Turnier geht’s los.»

Siegemund hatte Ende April mit dem Sieg beim WTA-Hallenturnier in Stuttgart den größten Erfolg ihrer Karriere gefeiert, knapp vier Wochen später riss beim Turnier in Nürnberg jedoch das Kreuzband. In der Weltrangliste steht die Fed-Cup-Spielerin aufgrund ihrer langen Pause derzeit nur noch auf Rang 69.