Tauwetter und Regen: Wo man in der Euroherz-Region noch Skifahren und Rodeln kann

Fichtelgebirge:

Das Tauwetter macht Wintersportlern in der Euroherz-Region gerade einen Strich durch die Rechnung.

Die Seilbahnen, Anfängerlifte und der Alpine Coaster am Ochsenkopf sind aus Sicherheitsgründen geschlossen. Das liegt an den schlechten Wetterbedingungen, teilen die Betreiber mit. Die Loipen sind auch in schlechtem Zustand. Wegen des Sturms und Windbruchgefahr werden sie auch nicht präpariert.

Lediglich der Hempelsberglift in Oberwarmensteinach, der Bleaml-Alm-Lift in Fichtelberg-Neubau und die Klausenlifte sind mit Flutlicht bis abends geöffnet. Am Kornberg schmilzt der Schnee auf der Skipiste auch so nach und nach weg.

Frankenwald:

Der Bergwiesenlift in Schwarzenbach am Wald ist momentan auch zu.
Wie die Webcam am Walberngrüner Geltscher bei Helmbrechts zeigt, gibt’s da kaum noch Schnee zum Rodeln. Die Loipen sind nicht befahrbar

Vogtland:

In der Skiwelt Schöneck liegen noch etwa 30 Centimeter Kunst- und Naturschnee. Hier sind nur der Doppelschlepplift Streugrün und der Vierer-Sessellift Hohe Reuth geschlossen. Die Loipen sind eingeschränkt befahrbar. Stellenweise herrschen aber schlechte Bedingungen. Am Rodeln ist am Rodelhang Hohe Reuth noch möglich.