© Karl-Josef Hildenbrand

«Tag der Franken» erstmals in Thüringen

Neustadt b. Coburg/Sonneberg (dpa/lby) – 2019 wird der «Tag der Franken» erstmals auch in Thüringen gefeiert. Sonneberg wird gemeinsam mit Neustadt b. Coburg den fränkischen Festtag im Juli ausrichten, wie der Bezirk Oberfranken am Donnerstag mitteilte.

Der «Tag der Franken» in zwei Jahren soll die gemeinsame Geschichte der Region verdeutlichen. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs pflegen die beiden Städte Sonneberg und Neustadt wieder eine enge Partnerschaft. Sonneberg ist beispielsweise die einzige Kommune außerhalb Bayerns, die zur Metropolregion Nürnberg gehört.

Südthüringen ist historisch gesehen fränkisch geprägt. In den vergangenen Jahren gab es sogar immer wieder Überlegungen in der Region, sich dem Bundesland Bayern anzuschließen. Konkret wurden diese Pläne jedoch bislang nicht.

Einmal im Jahr dürfen sich die Nordbayern ganz offiziell selbst feiern. Der fränkische «Nationalfeiertag» bezieht sich auf die Gründung des Fränkischen Reichskreises am 2. Juli 1500 bei der Aufteilung des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation. Im kommenden Jahr findet der «Tag der Franken» in Ansbach in Mittelfranken statt.