Streit um Edeka-Markt. Plauener Stadtrat beschließt Bebauungsplan

Der neue Edeka-Markt in Plauen an der Ecke Reißiger/Martin-Luther-Straße kommt, aber wohl ohne den dazugehörigen Kreisverkehr. Den hätte die Supermarktkette bezahlt, aber nur, wenn die Stadt keinen Bebauungsplan beschließt. Genau das hat der Stadtrat am Abend aber mit knapper Mehrheit getan, meldet die Freie Presse.

Damit will man verhindern, dass sich bei dem Markt weitere Gewerbe ansiedeln, die dann den Läden in der Innenstadt Konkurrenz machen. Das passt Edeka aber nicht – auch weil der Konzern die Filiale mit so einem Plan nicht ohne Weiteres vergrößern kann. Im Vorfeld hatte Edeka deshalb gedroht bei einem Beschluss den Kreisel nicht zu finanzieren, der auch der Verkehrssituation in der Stadt zugute gekommen wäre.