© Pressestelle Stadt Marktredwitz

Stadtpark Marktredwitz: Stadt will klare Struktur

Düster, mit bröckeligen Fußwegen und alles andre als einladend – so sieht der Stadtpark in Marktredwitz momentan noch aus. Das soll sich aber bald ändern, denn jetzt steht ein Planungsentwurf, wie der Park wieder schön werden soll. Aus drei Entwürfen hat die Stadt ihren Favoriten ausgewählt.

Der stammt vom Freisinger Planungsbüro ghl und sieht vor den Park in drei Zonen aufzuteilen. Der zentrale Platz – die „grüne Wiese“ soll heller werden und Sitztreppen und vielleicht eine Bühne bekommen. Der zweite Bereich soll Spiel- und Sportplatz bleiben und auf der Seite des Kriegerdenkmals soll eine Ruhezone hin. Die Pläne werden ab übernächster Woche im Stadtarchiv ausgelegt.

Schon jetzt gibt’s aber auch erste Bedenken – und Es geht wieder mal um die Bäume. Damit die helle Wiese im Zentrum des entstehen kann, müssen welche weg – und das kritisieren die Stadtrats-Grünen. Daran führt aber kein Weg vorbei sagt die Stadt – anders bekommt die Wiese keine Sonne ab. Dafür wolle man ansonsten Bäume nur dann fällen, wenn das sowieso bald sein müsste.

Generell wolle man den Park nicht radikal umgestalten – der Brunnen dort bleibt zum Beispiel genauso wie das Kriegerdenkmal.