Sport am Wochenende: Fußball – Handball – Ringen – Volleyball

Fußball:

Die SpVgg Selbitz setzt in der Landesliga Nordost auf ihre Heimstärke. Die Frankenwälder sind seit fünf Spielen zu Hause ungeschlagen – heute kommt mit dem SV Memmelsdorf der Tabellennachbar in die REWE-Arena – Anstoß ist um 15 Uhr.

Der SV Mitterteich ist morgen gefordert – die Stiftländer gastieren dann beim Aufsteiger SpVgg Erlangen.

 

Als ungeschlagener Tabellenführer muss der FFC Hof in der Frauen-Bayernliga heute auswärts antreten. Die Mannschaft von Siegfried Penka, die alle drei Saisonspiele gewonnen hat, ist beim FC Forstern zu Gast, der zum Kreis der Titelanwärter zählt. Beide bisherigen Spiele bei den Oberbayern, die momentan auf dem dritten Platz stehen, endeten 1:1-Unentschieden. Anstoß ist um 16 Uhr 30.

 

Außerdem: Bayernliga-Spiel – DJK Don Bosco Bamberg vs. SpVgg Bayern Hof, Sonntag 15 Uhr

 

Handball:

Nachdem es zum Saisonstart in der Handball-Landesliga der Herren für keinen der vier regionalen Vereinen zu Punkten gereicht hat, soll das an diesem Wochenende anders werden. Die HSV Hochfranken empfängt um 18 Uhr in der Selber Realschulturnhalle den SV 08 Auerbach und der TV Münchberg gibt ab 18 Uhr 30 seine Visitenkarte beim HC Sulzbach-Rosenberg ab. Morgen kommt es noch zum Derby zwischen dem TV Helmbrechts und der HSG Fichtelgebirge – Anwurf in der Göbelhalle ist um 16 Uhr.

Die Damen der HSG Fichtelgebirge sind morgen in der Handball-Bayernliga erneut auswärts gefordert. Die Mannschaft von Markus Depolt, die zum Auftakt eine deutliche Niederlage kassiert hat, muss dann um 16 Uhr bei der HG Zirndorf antreten.

 

Ringen:

Für die Ringer des ASV Hof steht heute der zweite Saisonkampf an. Die Staffel von Fabian Roderer muss in der Bayerischen Oberliga bei der SpVgg Freising auf die Matte. Nach dem Auftaktsieg gehen die Hofer Ringer mit viel Selbstvertrauen in den Kampf. Ob es erneut zu zwei Punkten reicht, wird von der Tagesform abhängig sein, so Greco-Trainer Kai Schramm. Kampfbeginn ist um 19 Uhr 30.

 

Volleyball:

Die Drittliga-Volleyballer der VGF Marktredwitz starten am Abend in die neue Saison. Zum Auftakt steht für die Mannschaft von Milan Cernousek ab 19 Uhr ein Auswärtsspiel beim Aufsteiger SV/DJK Taufkirchen an. Der Start in die neue Spielzeit steht allerdings unter keinem guten Stern, denn gleich drei Spieler fallen verletzungsbedingt für mehrere Wochen aus. Oberstes Ziel der VGF ist deshalb der Klassenerhalt.