© Sebastian Gollnow

SPD-Landeschefin Kohnen: Dritte schwere Niederlage in Folge

München (dpa/lby) – Die Vorsitzende der Bayern-SPD, Natascha Kohnen, hat nach der Bundestagswahl von einer «schweren Niederlage» ihrer Partei gesprochen. «Die dritte in Folge», sagte Kohnen am Sonntagabend. «Für die SPD heißt das: Wir nehmen die Rolle der Oppositionsführung an – ohne Hintertür.»

Nach einer Prognose des BR Fernsehens kommt die SPD in Bayern auf 15 Prozent (2013: 20,0). Im Bund stürzt sie nach ersten Hochrechnungen auf ein Rekordtief von 20,2 bis 20,8 Prozent (25,7) ab. Die Parteispitze im Bund sprach sich einmütig dafür aus, in die Opposition zu gehen.

Kohnen sagte: «Wir führen heute Abend keine Personaldiskussionen oder organisatorische Debatten. Wir werden uns dafür Zeit nehmen in den nächsten Tagen und Wochen.»