Schwere Motorradunfälle: Betrunkener Raser auf der A9 – hängengeblieben auf der B303

Einen spektakulären Unfall hat ein betrunkener Motorradfahrer Mittwochnacht auf der A9 in der Nähe des Brückenrestaurants Frankenwald hingelegt. Viel zu schnell unterwegs, verlor er die Kontrolle über sein Bike, kam von der Fahrbahn ab, schleuderte durch einen Graben und flog in zwei Metern Höhe gegen ein Hinweiszeichen. Danach prallte er gegen eine Lärmschutzwand, worauf diese brach.

Ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei fand den Biker schwer verletzt auf dem Seitenstreifen. Die Rettungskräfte stellten nicht nur 2 Promille in seinem Blut fest, bei der Bergung seines Motorrads wurde außerdem ein kleiner Brocken Marihuana gefunden.

Ebenfalls schwer verletzt, wurde ein 58-jähriger Motorradfahrer auf der B303 bei Arzberg. Beim Überholen war er vermutlich an der Ecke eines Aufliegers hängengeblieben, so die Polizei. Er kam mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus.