© Armin Weigel

Sabiri wechselt vom 1. FC Nürnberg nach England

Nürnberg (dpa/lby) – Der 1. FC Nürnberg lässt kurz vor dem Ende der Fußball-Transferfrist Offensivtalent Abdelhamid Sabiri nach England ziehen. Der 20-Jährige wechselt zu Huddersfield Town. Sabiri hatte auf einen Vereinswechsel gedrängt. Er erhält bei dem Premier-League-Aufsteiger, der vom Deutsch-Amerikaner David Wagner trainiert wird, einen Dreijahresvertrag.

«Nachdem die Rahmenbedingungen für einen Wechsel nun unseren Vorstellungen entsprachen, haben wir uns für einen Transfer entschieden, der unter den gegebenen Umständen für alle Beteiligten das Beste ist», erklärte FCN-Sportvorstand Andreas Bornemann am Mittwoch. In einer Vereinsmitteilung wünschte der «Club» dem abwanderungswilligen Spieler «alles Gute».

Über die Wechselmodalitäten machten beide Vereine keine Angaben. Die Ablöse soll laut Medienberichten in England umgerechnet rund 1,1 Millionen Euro betragen.

Wagner nannte Sabiri «eines der aufregendsten Talente in den deutschen Ligen». Huddersfield habe einen weiteren Akteur mit Spielmacherfähigkeiten gesucht. «Wir benötigten einen weiteren klassischen Zehner in unserem Kader. Er ist eine gute Option auf allen Offensivpositionen im Mittelfeld.» Sabiri habe das Potenzial, ein qualitativ hochwertiger Spieler für Huddersfield zu werden.

Sabiri war im Sommer 2016 von den Sportfreunden Siegen zum «Club» gekommen. In 21 Einsätzen für die U21 erzielte er zwölf Treffer. Für die Profis kam Sabiri in neun Partien auf fünf Tore.