Prozess gegen Drogenring im Vogtland: Kronzeuge packt aus

Im Prozess gegen einen mutmaßlichen Drogenring im Vogtland hat heute ein Kronzeuge den jüngsten von fünf Angeklagten als Tatverdächtigen identifiziert.
Ein mutmaßlicher Drogenring soll über Monate rund 35 Kilogramm Crystal Meth nach Sachsen geschmuggelt haben. Verkauft wurde vorrangig im Raum Leipzig und im Vogtland. Der Wert liegt je nach Region bei zwei bis drei Millionen Euro. Seit Anfang September stehen deshalb fünf Angeklagte vor dem Landgericht Zwickau. Jetzt identifizierte ein Kronzeuge den jüngsten der fünf Männer im Alter zwischen 28 und 53 Jahren als einen Tatverdächtigen. Der Zeuge arbeitete für sie als Drogenkurier. Bis Weihnachten sind acht weitere Verhandlungstage angesetzt.