© pixabay

Plauener Innenstadt: Alkoholverbot soll kommen

Eine ganze Badewanne voll – so viel Alkohol trinken die Deutschen durchschnittlich im Jahr. Zuhause, auf privaten Feiern und in der Öffentlichkeit. Letzteres nimmt in der Plauener Innenstadt scheinbar Überhand.

Viele Menschen fühlen sich dort deshalb nicht mehr wohl. Der Stadtrat hat jetzt auf diese Situation reagiert und plant wohl ein örtlich begrenztes Alkoholverbot. Konkret betreffen soll das den Postplatz, den Lutherpark, den Unteren Graben und Teile der Syra- und Klosterstraße.
In den vergangenen Jahren hat die Stadt viel in die Gestaltung der Innenstadt investiert. Dass dort oft auch alkoholisierte Gruppen unterwegs sind, schadet sowohl dem Image als auch Handel und Tourismus im Stadtkern, so Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer.