Oberkotzau: Tiertransporter verunglückt auf dem Weg zum Schlachthof

Ein totes Schwein und 40.000 Euro Schaden – das ist die Bilanz eines ungewöhnlichen Unfalls, der sich am Samstag Vormittag in der Hofer Straße in Oberkotzau ereignet hat. Wie die Polizei meldet, geriet ein 68-jähriger Landwirt aus dem Landkreis Wunsiedel mit seinem Geländewagen und Tiertransportanhänger auf Grund einer plötzlich auftretenden Gesundheitsbeeinträchtigung auf die Gegenfahrbahn und stieß dabei seitlich gegen einen, in Richtung Schwarzenbach/Saale fahrenden, Daimler eines 53-jährigen Mannes aus Hof. Der Geländewagen kam schließlich an einer angrenzenden Gartenmauer zum Stehen. Sanitäter verbrachten den Unfallfahrer sofort in ein Krankenhaus. Der zweite Unfallbeteiligte blieb unverletzt. Eines der auf dem Anhänger befindlichen 15 Schweine verendete durch den Unfall. Die überlebenden Artgenossen flüchteten sich auf ein Privatgrundstück. Die Feuerwehr Oberkotzau fing die Tiere ein und brachte diese, mit Hilfe eines Metzgers, zum Schlachthof.