© IG Bau

Neue Kampagne: IG Bau informiert Bauarbeiter aus dem Ausland über ihre Rechte

Mit einer Kampagne will die IG Bau Oberfranken gegen die Ausbeutung von Bauarbeitern aus dem Ausland vorgehen. Beschäftigte, die auf Baustellen in der Region arbeiten können sich ab sofort über ihre Rechte informieren.

In 24 Sprachen veröffentlicht die Gewerkschaft im Internet unter constructionworkers.eu alles zu den Themen Lohn, Arbeitszeit, Krankheit oder Urlaub. In Hof muss jeder, der auf dem Bau arbeitet, mindestens 11 Euro 30 pro Stunde verdienen, unabhängig von seinem Herkunftsland, so der Bezirksvorsitzende Gerald Nicklas. Mit Ausbildung sind es sogar 14 Euro 70 die Stunde. Probleme mit zu niedrigem Lohn gebe es gerade im Zusammenhang mit Subunternehmern, hinter denen sich häufig illegale Beschäftigung verberge.