© Matthias Balk

Mönchengladbach will in Augsburg den Derby-Sieg veredeln

Mönchengladbach (dpa/lnw) – Borussia Mönchengladbach will den Schwung vom Saisonauftakt in der Fußball-Bundesliga mit in die Partie am Samstag (15.30 Uhr) beim FC Augsburg nehmen. «Wir nehmen viel Selbstvertrauen mit nach Augsburg. Dort haben wir die Möglichkeit, den Erfolg gegen Köln zu veredeln», sagte Borussia-Coach Dieter Hecking am Donnerstag. Am vergangenen Sonntag hatte die Borussia das West-Derby gegen den 1. FC Köln mit 1:0 für sich entschieden.

Mönchengladbachs Angreifer Raúl Bobadilla, der erst vor einer Woche aus Augsburg an den Niederrhein zurückgekehrt war, darf gegen seinen früheren Verein nicht auflaufen. Eine Nicht-Einsatz-Klausel für dieses Match wurde in die Wechselvereinbarung eingearbeitet. «Wir wollten Bobadilla zügig im Kader haben, auch für das Spiel gegen Köln. Deshalb haben wir den Wunsch vom FCA akzeptiert. Sonst hätten wir Bobadilla erst am nächsten Montag verpflichten können», erklärte Borussias Sportdirektor Max Eberl am Donnerstag.

Von den bislang sechs Bundesliga-Duellen in Augsburg hat Mönchengladbach noch keines gewinnen können. In drei Partien siegten die Hausherren, drei Spiele endeten unentschieden. «Wir sind auf einen starken Gegner eingestellt. Wir müssen dagegenhalten und insgesamt so hervorragend arbeiten wie gegen Köln», meinte Hecking.