Mit Böllern gesprengt: Polizei stellt drei „Sprengmeister“ in Oberkotzau

Drei Männer haben sich in Oberkotzau als Sprengmeister versucht und haben jetzt Ärger mit der Polizei.
Am frühen Feiertagsmorgen hat’s zweimal laut in der Hofer geknallt – worauf ein Anwohner die Polizei rief. Drei betrunkene Männer im Alter von 29 bis 32 Jahren hatten mit Böllern einen Mülleimer und die Leuchte einer Baustellenbarke gesprengt. Als die Polizei kam, wollten die sich noch hinter einem Auto verstecken – ohne Erfolg. Auch alles Leugnen brachte nichts, die Beamten fanden die illegalen Böller. Dafür gibt’s jetzt eine Anzeige und eine Rüge von der Polizei. Denn solche verbotenen Böller sind äußert gefährlich.