Prozessauftakt: Supermarkt-Räuber schweigt

Vor dem Landgericht Hannover hat am Morgen der Prozess gegen den sogenannten Supermarkt-Räuber begonnen: Marek K. ist wegen Mordes und räuberischer Erpressung angeklagt. Der 42-jährige Pole soll insgesamt 24 Raubüberfälle in ganz Deutschland begangen haben – darunter waren auch Discounter in Hof, Kulmbach und Pegnitz. In Hannover soll er dabei einen jungen Mann erschossen haben. Eines unserer Themen im Euroherz-Morgen mit Moderator Tobias Schmalfuß.