© Armin Weigel

Krones bestätigt nach robustem Quartal Prognose

Neutraubling (dpa/lby) – Der Oberpfälzer Maschinenbauer Krones ist zweiten Jahresviertel wie erwartet etwas weniger schwungvoll gewachsen. Die Erlöse legten im Jahresvergleich um 11,1 Prozent auf 875,8 Millionen Euro zu, teilte der im MDax notierte Getränkeabfüllanlagen-Hersteller am Donnerstag in Neutraubling mit. Im ersten Quartal war der Konzern besonders stark gewachsen, hatte dabei aber schon eine Normalisierung in Aussicht gestellt.

Der Gewinn vor Steuern legte nun um 5,4 Prozent auf 55 Millionen Euro zu. Unter dem Strich lag der Gewinn bei 38,7 Millionen Euro – 7,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Analysten hatten im Schnitt weniger erwartet. Krones bestätigte die Prognosen für das laufende Jahr. Der Umsatz soll ohne Zukäufe um vier Prozent wachsen, die Vorsteuermarge bei rund sieben Prozent liegen.